Kombucha, Kefir & Ginger BeerEntdecke die Welt der fermentierten Getränke!

In unserer Superfood Bar bereiten wir täglich frisch zu:

Kombucha – das Lebenselixier der Taoisten
Wasserkefir – die kleine Schwester des Kombucha
Ginger Beer – das Trendgetränk aus Kefirkulturen und Ingwer

FullSizeRender-392KOMBUCHA
Das sicherlich bekannteste, fermentierte Erfrischungsgetränk wird mithilfe des Kombucha Teepilzes aus Schwarztee und Vollrohrzucker hergestellt. Wobei der Kombucha (gesprochen “kombu-tscha”) Teepilz ja eigentlich gar kein Pilz ist, sondern eine symbiotische Kultur freundlicher Bakterien und Hefen.
Im alten China soll das Kombucha-Getränk bereits vor rund 2200 Jahren getrunken worden sein, um die Unsterblichkeit zu erlangen. In der chinesischen Tradition ist mit “Unsterblichkeit” ein langes und gesundes Leben voller Vitalität und Wohlbefinden bis ins hohe Alter gemeint.
Bekannt ist der Teepilz heute zwar vor allem aus Russland und dem Balkan, ursprünglich stammt er aber wohl aus dem ostasiatischen Raum. Über Japan und die Philippinen lässt sich sein Weg bis nach Ost-Europa verfolgen, wo er seit Anfang des 20. Jahrhunderts getrunken wurde. Nach den Wirren des Zweiten Weltkriegs war er für Jahrzehnte weitgehend aus den europäischen Haushalten verschwunden. Heute wird er im Zuge des neuen Bewusstseins für Ernährung wiederentdeckt.
Das fertige Kombucha-Getränk enthält zahlreiche probiotische Kulturen, die eine gesunde Darmflora fördern, Vitamine aus der B-Gruppe sowie Vitamin D und C, Mineralien und Spurenelemente, Enzyme und viele weitere Mikronährstoffe. Obwohl Kombucha spritzig-säuerlich schmeckt, gehört er zu den basischen Lebensmitteln. Mehr über Inhaltsstoffe und Wirkung erfährst Du in der entsprechenden Fachliteratur oder auf dieser Seite.

WasserkefirWASSERKEFIR
Die Wasserkefir-Kultur besteht aus so genannten Kefir-Kristallen: hell-weiße, fast durchsichtige Klümpchen in verschiedener Form und Größe, die aus der Nähe betrachtet tatsächlich wie Bergkristalle oder Diamanten aussehen. Diese werden zusammen mit Wasser, Vollrohrzucker, Trockenfrüchten und Zitronen für 2-3 Tage angesetzt und produzieren in dieser Zeit ein angenehm moussierendes, erfrischendes Getränk, das Ähnlichkeiten mit Bitter Lemon und dem österreichischen Gärgetränk Sturm hat.
Wie bei seiner großen Schwester Kombucha, besteht die Wasserkefir-Kultur aus symbiotisch zusammenarbeitenden Bakterien und Hefen, die für den Fermentationsprozess verantwortlich sind. Die wertvollen Mikroorganismen sind wie alle Hefen vitaminhaltig (besonders Vitamin-B-Komplex, aber auch Vitamin D und Vitamin C). Die Milchsäurebakterien wiederum können sich vorübergehend im Darm ansiedeln und dadurch unser Wohlbefinden fördern. Mehr über Inhaltsstoffe und Wirkung erfährst Du in der entsprechenden Fachliteratur oder auf dieser Seite.
Wir machen mit dem fertigen Wasserkefir oft noch eine Zweitgärung, bei der wir weitere Zutaten wie Ingwer, Kurkumawurzel, Kräuter, Früchte und Gewürze hinzufügen um dem Getränk eine zusätzliche Geschmacksdimension und Wirkrichtung zu geben.

Ginger BeerGINGER BEER
In England und Amerika kennt es jeder, in Europa ist es nahezu unbekannt: Das “Ginger Beer” oder “Ginger Root Beer”.
Mit echtem Bier hat das sogenannte “Ingwer-Wurzel-Bier” dabei wenig zu tun. Die weltberühmte Ingwer-Limonade, die geschmacklich an das bekannte Ginger Ale erinnert, enthält nämlich weder Hopfen noch Malz. Auch wenn Ginger Root Beer geringe Mengen Alkohol enthält (genau wie der Kombucha Pilz, Kefir und Wasserkefir), ist der traditionelle Name also irreführend.
Ginger Beer wird ähnlich wie Wasserkefir aus Kefir-Kulturen hergestellt, mit zwei weiteren Zutaten: Frische Ingwerwurzel und Kokosblütennektar. Diese verleihen dem Getränk einen vollmundig-spritzigen und würzigen Charakter – ähnlich wie Ginger Ale, aber viel intensiver aufgrund des höheren Ingweranteils. Die positiven Eigenschaften des Ingwers gehen während der Gärung in das Getränk über. Während der Gärung gelangt außerdem eine große Anzahl von Hefezellen und Bakterien in das Ginger Beer. Die Mikroorganismen sind wie fast alle Hefen vitaminhaltig (besonders B-Vitamine). Milchsäurebakterien wiederum können in den Darm gelangen und dort unser Wohlbefinden und unsere Verdauung unterstützen. Mehr über Inhaltsstoffe und Wirkung erfährst Du in der entsprechenden Fachliteratur oder auf dieser Seite.

Auf Anfrage erhältst Du bei uns auch die Kombucha- und Kefirkulturen für deine eigene Vitaldrink-Produktion zuhause! Fragen dazu an: superfoods(at)dancingshiva.at