Birnen-Kiwi Kuchen mit Cranberrys und Hanfsamen – Rezept

Birnen-Kiwi Kuchen mit Cranberrys und Hanfsamen – Rezept

Birnen-Kiwi Kuchen mit Cranberrys und Hanfsamen – Rezept

Die frische Birnenernte ist da und wir haben uns gerade in die fruchtig-süße Birne „Carmen“ verliebt. Diese Birne eignet sich besonders gut für diesen leckeren Birnen-Kiwi Kuchen. Die Kiwi bringt ihre erfrischende Säure mit ins Spiel und die Hanfsamen sorgen für eine Extraprotion Nährstoffe.

Die Birne hat nichts Spektakuläres an sich. Sie darbt am Rande der Vergessenheit im Schatten ihres großen Bruders des Apfels dahin. Wir wissen dass es sie gibt, aber das war´s auch schon.
So ähnlich geht es auch unserer Bauchspeicheldrüse. Dabei bekommt diese vom Stress unseres Körpers eine Menge ab. Zuviel Gebratenes und Deftiges, raffinierter Zucker und fettreiche Desserts, Liebeskummer, Enttäuschung, Verrat sowie Ängste aller Art setzten ihr hart zu. Zu ihrem Schutz und Stressentlastung leistet die Birne hervorragende Dienste. Sie wirkt verjüngend auf dieses vernachlässigte, überstrapazierte Organ und lindert Entzündungen. Auch für die Leber ist die Birne ein wahrer Segen. Sie reinigt und kühlt sie.

Greif öfter zur Birne wenn Du psychisch instabil oder häufig irritiert und gereizt bist, Dich unbehaglich fühlst und keinen Frieden findest. Das kommt daher, dass Deine Leber und Bauchspeicheldrüse überhitzt sind. Da leisten die Birnen eine wunderbare Abhilfe, sie wirken vor allem auf Leber und Bauchspeicheldrüse kühlend und tonisierend.

Lass Dich von diesem köstlichen Kuchen also ruhig verzaubern. Er bringt mehr Ruhe und Gelassenheit in deinen Tag und gibt so jeder Pause ihre Sinnhaftigkeit zurück. Entspannung und frische Energie!

Birnen-Kiwi Kuchen mit Cranberrys und Hanfsamen – Rezept
Zutaten für einen Kuchen mit 12 Portionen 

Für den Boden:
150 g Walnüsse, aktiviert
150 g Sonnenblumenkerne
100 g Kürbiskerne
50 g Hanfsamen, geschält
150 g Rosinen
50 g Datteln, entsteint
1 EL Honig
1 TL Zimt
1/2 Muskatnuss, gerieben
1 Prise Salz

1. Nüsse und Saaten in der Küchenmaschine fein zerkleinern
2. die restliche Zutaten dazugeben und zu einem bröseligen, leicht klebrigen Teig verarbeiten (wenn nötig 1-2 EL Wasser dazugeben)
3. Teig in eine, auf ein mit Backpapier belegtes Brett gestellte Springform (ca.20 x 28cm) leeren und gleichmäßig verteilen
4. gut festdrücken 

Für die Birnen-Kiwi Creme :
300 g Birnen, gerieben
3 Stk. Kiwis, blättrig geschnitten
50g Cranberrys
250 g Datteln, 2 – 3 Stunden eingeweicht, danach abgeseiht
2 EL Zitronensaft
1 TL Zimt
1/2 TL Nelkenpulver

1. Zitronensaft in eine Schüssel geben
2. Birnen in die Schüssel reiben und sofort mit dem Zitronensaft vermengen
3. Kiwis und Canberrys dazumischen
4. Datteln und Gewürze im Hochleistungsmixer zu einer feinen Paste pürieren (ev. 2 – 3 EL Wasser dazugeben)
5. Paste zu den Birnen geben und gut vermengen
5. Birnen-Kiwi Creme auf den Kuchenboden geben und gleichmäßig verteilen
6. entweder im Kühlschrank 1-2 Std. rasten lassen oder im Trockengerät (Backrohr) 4 -5 Std. bei 45 Grad wärmen

Fertigstellung:
1. Kuchen vorsichtig aus der Form nehmen und auf einen Kuchenteller geben
2. mit geschälten Hanfsamen und Nußstreusel bestreuen
3. der Kuchen kann zugedeckt im Kühlschrank bis zu einer Woche aufbewahrt werden

Versuch mal ein paar Stücke zur Arbeit, in die Schule oder Uni mitzunehmen und ein paar gereizte oder gestresste Freunde damit zu verwöhnen. Ich garantiere dir, dass die Ruhe und Gelassenheit, die von diesem Kuchen ausgeht im ganzen Raum verspürbar sein wird. 

LOVETHELIFE LIVETHELOVE 

Deine Riki

PS: wenn Dir das Rezept zu schwierig erscheint, hol Dir den Kuchen aus unserem Take Away Kühlschrank oder besuche mich beim Workshop „Rohe Torten und Kuchen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.