Cordyceps (Cordyceps sinensis) Tibetischer Raupenpilz

Für athletische Spitzenleistungen und ein starkes Immunsystem

Seit tausenden von Jahren ist Cordyceps einer der am meisten verehrten Heil- und Vitalpilze im taoistischen Herbalismus und in der Traditionellen Chinesischen Medizin. In alten Zeiten war die Beschaffung dieses raupenessenden Pilzes, der direkt unter den Gletschern des Himalayas gedeiht, unter Todesstrafe gestellt und nur dem Herrscher und seiner Familie vorbehalten.

Cordyceps ist ein potentes und faszinierendes Tonikum und genießt einen hohen Status in der Chinesischen Medizin, gleich neben Ginseng und Reishi. In der TCM wird er als „yang jing“ definiert, was bedeutet dass er das Nieren-Organsystem stärkt und damit unseren Antrieb, unsere Ausdauer und unsere Zuversicht verbessert.

Er wird als eine der effektivsten immunmodulierenden und lebensverlängernden Substanzen dieses Planeten angesehen. Seine stark verjüngenden und Jing („Lebensessenz“) – bildenden Eigenschaften machen Cordyceps zu einem seltenen und kostbaren Superherb und einer ausgezeichneten Ergänzung zu jedem Ernährungsprinzip.

Ähnlich wie Reishi unterstützt Cordyceps unseren Körper im Kampf gegen ein breites Spektrum von Viren, Pathogenen, Pilzen und Nanobakterien. Die in Cordyceps enthaltenen Polysaccharide stärken und modulieren das Immunsystem, verlangsamen dadurch Alterungsprozesse und verhelfen uns zu außergewöhnlichen Levels von strahlender Gesundheit und Wohlbefinden.

Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind Cordycepin (stark antibakteriell), Ophicordin, Galactomannan, L-Tryptophan (antidepressiv) und Nukleoside.

Besonders in Sportkreisen genießt Cordyceps hohes Ansehen, da er die allgemeine Performance verbessert ohne steroide Substanzen zu erhalten. Im Jahr 1993 fand Cordyceps erstmals öffentliche Aufmerksamkeit durch das chinesisches Olympia-Team, dessen Trainer die rekordbrechenden Leistungen mit der Verwendung von Cordyceps erklärte. Kein Wunder, erhöht Cordyceps bei regelmäßiger Einnahme doch das ATP (zelluläre Energieversorgung) um bis zu 55% bei zugleich schnellerer Regeneration der Energie.

Cordyceps ist auch berühmt für seine stärkende Wirkung auf Potenz und Fruchtbarkeit, besonders die eher maskulinen, dynamischen und draufgängerischen Qualitäten.

Er ist außerdem ein kraftvolles Lungen-Tonikum, das uns nicht nur hilft besser und tiefer durchzuatmen, sondern den aufgenommenen Sauerstoff auch besser absorbieren zu können.

Cordyceps gehört wie Ginseng zu den adaptogenen Substanzen und hilft dem Körper, mit allen Arten von Stressreaktion – sei es körperlicher oder psychischer Stress – umzugehen und eine natürliche Balance zu finden. Besonders seine positive Auswirkung bei Nervosität, Angst und Anspannung durch Stärkung der Nieren und Nebennieren sei hervorgehoben.

 

Alle Eigenschaften im Überblick:

  • Verjüngung & Anti-Aging
  • Wiederher- und Bereitstellung von körpereigener Energie – adaptogene Wirkung
  • Linderung von Stress, Angst und Anspannung
  • Stärkung der Lungen
  • Verbesserung von Sexualfunktionen und Appetit
  • Verbesserung von Ausdauer und Durchhaltevermögen
  • Steigerung der Hirnleistung
  • Beschleunigung von Heilungsprozessen, Entgiftung und Immunfunktionen
  • Schnellere Erholung nach körperlicher und geistiger Anstrengung
  • Stärkung der „Jing“ Energie laut TCM und somit der Nieren, Nebennieren, des Gehörs, der Sehkraft, des unteren Rückens, der Knie und Knöchel.

 

Bis vor wenigen Jahren konnte Cordyceps nur durch Wildsammlung in den Hochebenen Tibets und des Himalayas gewonnen werden; es war nicht möglich, Cordyceps zu kultivieren. Die wildwachsende Form von Cordyceps war so selten und hochpreisig dass er bislang nur den Adelshäusern zugänglich war. Tatsächlich ist wildwachsender Cordyceps das wahrscheinlich teuerste Heilkraut der Welt.

Der Pilz gedeiht in seiner natürlichen Umgebung auf eine zugegeben eher unkonventionelle Weise, indem er bzw. seine Sporen eine bestimmte Raupenart befallen. Er zwingt sodann die Raupe, sich unter die Erde zurückzuziehen, verzehrt sie vollständig und alles was übrigbleibt, ist ein raupenförmiger Pilz, der seinen Kopf aus der Erde steckt und Jagd auf weitere Raupen macht.

In den letzten 20 Jahren ist es asiatischen Wissenschaftlern allerdings endlich gelungen, den Cordyceps-Pilz unter Laborbedingungen auf Reissubstrat zu züchten.

Also keine Sorge: Der im Handel befindliche, gezüchtete Cordyceps wächst unter kontrollierten Bedingungen, ist vegan und keine Raupe musste dafür ihr Leben lassen!

Cordyceps ist ein unglaublicher Vitalpilz für mehr Energie, Ausdauer, Potenz, Immunstärke und allgemeine Leistungskraft und kann besonders Sportler und aktive Menschen in jeder Lebenslage unterstützen!

 

Produktformen:

Cordyceps ist entweder als schonend getrocknetes Pilzpulver (lose oder in Kapseln) oder als hochkonzentriertes Extraktpulver erhältlich.

Für das Pilzpulver wird der gesamte Fruchtkörper bei unter 42°C schonend getrocknet (Rohkostqualität) und enthält alle Komponenten des Pilzes.

Das Extraktpulver wird durch Heißwasserextraktion aus wirkstoffreichen CS-4-Kulturen gewonnen und ist auf einen Wirkstoffgehalt von 10% Cordycepin standardisiert. Das Extraktionsverhältnis beträgt 10:1 (aus 10 kg Pilzpulver wird 1 kg Extraktpulver gewonnen).
Der Fokus beim Extraktpulver liegt durch den hohen Cordycepin-Gehalt besonders auf der antibakteriellen und immunsystemstärkenden Wirkung. Auch lässt sich die Wirkung als schneller und intensiver wahrnehmbar beschreiben.

Ausführliche Informationen zur therapeutischen Nutzung von Codyceps findest Du zB. hier: http://www.natursubstanzen.com/index.php/natursubstanzen/580-cordyceps-sinensis

 


Rechtlicher Disclaimer: Die Angaben auf dieser Seite stellen keine Heilaussagen dar. Die Produkte sind nicht dazu geeignet, Krankheiten zu behandeln oder zu heilen. Sie dienen lediglich der Ernährung und Hautpflege. Sie stellen in keiner Weise einen Ersatz für ärztliche Behandlung dar. Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen und anderen körperlichen Störungen erfordert die Behandlung durch Ärzte und Heilpraktiker.