SF_Aloe2Aloe Vera, die zu den Liliengewächsen gehört, ist eine der nährstoffreichsten Pflanzen dieser Erde. Ihre Blätter enthalten ein schleimiges Gel, das eine ausgezeichnete Quelle für langkettige Zuckerarten ist – besser bekannt als Polysaccharide. Aloe Vera ist ein Geschenk der antiken Ägypter, die als erste die Magie dieses Superfoods entdeckten und die meisten heute gebräuchlichen Kultursorten als Erste züchteten. Das Geheimnis von Kleopatras vielgerühmter Schönheit beruht offenbar auf einem einfachen Beauty-Rezept: Dem Auftragen von Aloe Vera Gel auf ihre Haut.

Die Essener, eine jüdische Sekte, übernahmen Aloe Vera von den Ägyptern. Sie aßen nur rohe und lebendige Nahrung und konsumierten Aloe Vera als ihr wichtigstes Superfood. Der römische Historiker Josephus hielt fest, dass die Essener oftmals bis zu 120 Jahren lang lebten, in einer Zeit in der die durchschnittliche Lebensspanne 39 Jahre betrug.


Schön und vital – für immer!

Das Gel von roher Aloe Vera enthält die Vitamine A, C und E, die Mineralien Schwefel, Kalzium, Magnesium, Zink, Selen und Chrom, sowie Antioxidantien, Fasern, Aminosäuren, Enzyme, Sterole, Lignine und am wichtigsten – Polysacharide.
Die Polysacharide von Aloe Vera haben einen besonderen Schmiereffekt auf die Gelenke, das Gehirn, das Nervensystem und die Haut. Diese Polysacharide sind langbrennende Kohledydrate und liefern langanhaltende, beständige Energie. Aloe Vera Polysacharide haben immunregulierende Eigenschaften. Sie erlauben dem menschlichen Immunsystem chronische virale, nanobakterielle und mykotische Infektionen zu bekämpfen.
Aloe Vera ist ein wichtiger Teil eines jeden Abnehm- und Fitnessprogramms, da festgestellt wurde dass bei der Einnahme von Aloe Vera überschüssiges Gewicht verloren und Muskelmasse aufgebaut werden kann.
Wenn du für den Rest deines Lebens schön, flexibel und gelenkig sein willst und ein gut funktionierendes Immun- und Nervensystem haben willst, dann ist Aloe Vera das richtige Superfood für dich!


Die wichtigsten Eigenschaften von Aloe Vera

Gesunde VerdauungAloe Vera ist bei allen Arten von Verdauungsproblemen hilfreich und kann die Genesung von Magen-Darm-Erkrankungen wie Dickdarmentzündung, Geschwüren und dem Reizdarmsyndrom beschleunigen. Die Forschung geht davon aus, dass die Aloe Vera Polysacharide für deren beruhigende Wirkung auf die Verdauung verantwortlich sind. Zusätzlich dazu ist die Fähigkeit der Aloe bekannt, gesunde Epithelzellen reproduzieren zu können, die das Innere unseres Verdauungstraktes auskleiden. Aloe löst Schleimansammlungen in den Gedärmen, was die Nährstoffaufnahme verbessert. Aloes Mannose-Polysacharide bekämpft wirksam Hefe (Candida). In klinischen Studien wurde beobachtet, dass Acemannan (Mannose-Ketten) aus Aloe Vera die Verdauung und Absorption von Nahrung verbessert und die Bildung von freundlichen Bakterien (Probiotika wie acidophilus) im Verdauungstrakt durch die Reduktion von Hefen und die Normalisierung des pH-Werts begünstigt. Aloe Vera wirkt wie ein Präbiotikum – das heißt, sie potenziert die Effektivität von Probiotika wie acidophilus, bifidus, L. salivarius, L. plantaurm usw.
Die Polysacharide in Aloe Vera werden vom Körper in Oligosacharide umgewandelt, die die Schleimschicht des Verdauungstrakts schützen und erwiesenermaßen die folgenden Organismen bekämpfen: E. coli, Heliobacter pylori und Streptococcus pneumoniae.

Reduziert Entzündungen, Strahlenschäden, Krebs, Herzkrankheiten und DiabetesStudien belegen, dass Aloe Vera die Fähigkeit besitzt, Entzündungen, Arthritis, Ödeme und die Bildung bzw. Vergrößerung von Tumoren zu hemmen und Strahlenschäden zu reduzieren. In einer fünfjährigen Studie an 5000 Patienten mit Angina-Schmerzen, ausgelöst durch koronare Herzerkrankungen, hatten die Testpersonen die Möglichkeit, Aloe und Polysacharide enthaltende Flohsamenfasern zu konsumieren. Bei den Testpersonen wurden alle Serumcholesterin-Werte, Serum-Triglyceride und alle Lipide merklich reduziert und gesundes HDL gesteigert. Die Patienten, die am meisten profitierten waren Diabetiker. Das rohe Gel von frischer Aloe Vera hilft nachweislich bei der Normalisierung von Blutzucker und reduziert die Symptome von Diabetes. Durch den Konsum von Aloe Vera Gel werden auch die körpereigenen antioxidativen Abwehrmechanismen stimuliert und die Bio-Verfügbarkeit von natürlich in Lebensmitteln vorkommenden Antioxidantien verbessert.

Ormus, Polysacharide und das Immunsystem Die in roher, frischer Aloe Vera vorkommenden Polysacharide sind Teil einer größeren Familie von Glykonährstoffen die der Körper braucht um ein starkes Immunsystem aufrecht zu erhalten.
Im Besonderen enthält Aloe Vera Mannose-Polysacharide. Mannose ist antibakteriell, antimykotisch, antiviral, antiparasitär und wirkt entzündungshemmend.
Die Polysacharide in Aloe Vera tragen Ormus-Mineralien, eine Klasse von seltsamer Materie oder „hochenergetischen Partikeln“, die den Menschen der Antike bekannt waren, jedoch im Laufe der Zeit in Vergessenheit gerieten. Diese wurden in den 1970er Jahren von dem Alchemisten David Radius Hudson während seiner Forschungen über Basaltgestein in Arizona wiederentdeckt. Diese Ormus enthaltenden Polysacharide agieren als biologische „Waffe“, die die Energie aller biologisch aktiven Verbindungen und lebenden Zellen mit denen sie in Kontakt kommt, reguliert. Ormus-Polysacharide können die Collagenproduktion stimulieren, was Feuchtigkeit bewahrt und zu jünger aussehender Haut führt. Ormus-Verbindungen beschleunigen die Heilung, bremsen die Alterung und tragen zur Verjüngung unserer Gelenke, Haut, unseres Gehirns, Nervensystems, unserer Bauchspeicheldrüse, Leber und unseren Haaren bei.

HydrationDie Polysacharide der Aloe enthalten Wasserstoff und Ormus-Mineralien die die Hydration der Epithelzellen erhöhen. Wasserstoff ist das was gebraucht wird um Hydration zu ermöglichen. Um hydriert zu bleiben muss man genug Wasserstoff aufnehmen. In indigenen Wüstengebieten wo die Wasserreserven karg sind, ist der Konsum von Aloe Vera ein entscheidender Faktor zum Überleben.
Der in Aloe Vera enthaltene Schwefel ist in mancher Hinsicht DMSO (Dimethylsulfoxid) und seinem wichtigen chemischen Verwandten MSM (Methylsulfonylmethan) ähnlich. Diese Schwefelformen sind effektiv in der Hydrierung von ausgetrocknetem, ledrigem Gewebe (Collagenschäden, Falten, Organverhärtung usw.) und stellen Durchfeuchtung, Elastizität und Flexibilität wieder her. Diese Schwefelformen helfen unserem Immunsystem auch bei der Auflösung von Nanobakterien. Nanobakterien sind virusartige Organismen die Arthritis, Autoimmunerkrankungen, Herzkrankheiten, grauen Star, Nierensteine, Gallensteine, Psiroasis und mehr auslösen können.

Die Haut heilenAloe Vera wurde erfolgreich bei der Behandlung einer Fülle von Hautkrankheiten und Verletzungen eingesetzt: Von Verbrennungen, Schürfwunden und Sonnenbränden über Insektenstiche, Fußpilz, Ausschläge und Ekzeme bis hin zu Akne, Hämorrhoiden und Hautkrebs. Der Schlüssel zum Erfolg einer äußerlichen Behandlung mit Aloe Vera liegt darin, das Aloe Vera Gel direkt auf der erkrankten Stelle zu platzieren und mehrere Stunden dort einwirken zu lassen. Das Aloe Vera Gel einfach nur dünn aufzutragen oder der Gebrauch von Aloe Vera Lotionen ist nicht effektiv.
Sowohl bei Tieren als auch bei Menschen wurde die Fähigkeit von Aloe, Hautschäden zu heilen und sogar zu vermeiden, ausgiebig erforscht und nachgewiesen. Stücke von frischem Aloe Vera Gel können mit positiven Effekten direkt auf Sonnenbrände, Hautkrebs, Ekzeme und Psiroasis aufgetragen werden und mehrere Stunden einwirken.


Qualitätsmerkmale & Anwendung von Aloe Vera

SF_Aloe1Aloe Vera Blätter sind normalerweise 30 bis 60 cm lang und haben eine trüb-grüne Farbe. Sie haben eine saftig-fleischige Textur und enthalten viel Gel im Inneren. Aloe Vera Gel hat kaum einen Eigengeschmack, kann aber aufgrund des hohen Polysacharid-Gehalts haben eine leicht bittere Note haben.
Wähle frische Aloe Vera anstelle von Aloe Vera Gel in Flaschen. Nur frische Aloe Vera besitzt die stark antimykotischen Eigenschaften von Aloe. Die heilsamen Mannose-Polysacharide werden bei der Verarbeitung meistens zerstört. Wähle Aloe Vera Blätter die prall gefüllt mit Gel sind und keine weißen Flecken haben. Die Aloe-Arten ohne weiße Flecken auf den Blättern sind generell hochwertiger als jene mit Flecken.

Aloe Vera Blätter müssen filetiert werden, um an das kostbare Gel heranzukommen. Schneide die gewünschte Portion vom Aloe Vera Blatt ab, entferne die Dornen auf beiden Seiten und trenne mit einem Messer die Haut vom Gel. Wenn das Gel von der Haut befreit wurde, kann es mit anderen Lebensmitteln in Smoothies, Elixieren, Salaten usw. kombiniert werden. Aloe kombiniert sich gut mit hoch-antioxidativen Lebensmitteln und Superfoods wie Bienenpollen, Gojibeeren und rohem Kakao. Es hat einen synergetischen Effekt zusammen mit vollwertigen, grünen Superfoods. Ergänze mit dieser traditionellen Heilnahrung jedes Rohkost-Gericht das du dir vorstellen kannst! Die dünne Gelschicht, die auf den filetierten Blättern zurückbleibt, kann als Feuchtigkeitslotion, Sonnenlotion oder wohltuende Hilfe bei kleinen Verbrennungen genutzt werden.
Aloe Vera Blätter halten sich am besten in einer Schüssel bei Raumtemperatur (nicht im Kühlschrank) in indirektem Licht.

Warnung: Aufgrund ihrer stark leberreinigenden Eigenschaften sollte Aloe Vera nicht von schwangeren Frauen und kleinen Kindern eingenommen werden.


Aloe Vera bei Dancing Shiva

  • Aloe Vera Frischblatt, Bio-Rohkostqualität, wöchentlich von den Kanaren eingeflogen – 100g € 2,30
  • 100% reiner Aloe Vera Direktsaft
    Frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen – 1000 ml in Glasflasche € 22,90
  • Aloe Vera Pflegegel Pur
    Regenerierend und feuchtigkeitsspendend. Besonders wohltuend nach zuviel Sonne, bei Insektenstichen und Hautreizungen – 100ml € 15,90

BESTELLINFO

Informationen zusammengestellt aus: „Superfoods“ von David Wolfe – North Atlantic Books – ISBN 978-1-55643-776-2

Rechtlicher Hinweis: Die Angaben auf dieser Seite stellen keine Heilaussagen dar. Die Produkte sind nicht dazu geeignet, Krankheiten zu behandeln oder zu heilen. Sie dienen lediglich der Ernährung und Hautpflege. Sie stellen in keiner Weise einen Ersatz für ärztliche Behandlung dar. Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen und anderen körperlichen Störungen erfordert die Behandlung durch Ärzte und Heilpraktiker.

 

Entdecke mehr zum Thema:

> Der Laden
> Das Restaurant
> Was sind Superfoods?