SF_Kakao1Die Kakaobohne ist der Fruchtsamen des in den Urwäldern Süd- und Mittelamerikas heimischen Kakaobaumes. Die botanische Bezeichnung theobroma cacao bedeutet übersetzt soviel wie „Kakao, die Nahrung der Götter“.

Kakao diente den Maya und Azteken sowohl als Lebensmittel als auch als Ritual-, Liebes- und Mysterienpflanze. Sie verehrten Kakao sogar so sehr, dass sie ihn anstelle von Gold als Zahlungsmittel verwendeten. Als die spanischen Conquistadores im 16. Jahrhundert Mexiko eroberten und die Azteken unterwarfen, fanden sie in den Schatzkammern des Herrschers Montezuma nicht etwa Gold, sondern Berge von Kakaobohnen …


Kakao – mehr als nur Schokolade

Fast jeder Mensch liebt Schokolade. Und wir wissen, dass in Schokolade etwas steckt, das uns gut tut, uns entspannt und glücklich macht. Was wir bisher nicht wussten, ist, dass das Herz von Schokolade – die Kakaobohne – eines der hochwertigsten, vitalstoffreichsten und komplexesten Lebensmittel ist, die der Mensch je entdeckt hat.

Viele der in den Kakaobohnen enthaltenen Vitalstoffe gehen bei der Schokoladenherstellung aber leider verloren. Besonders die „Glücksstoffe“ im Kakao werden bei der Röstung der Bohnen großteils zerstört, ganz zu schweigen davon was raffinierter Industriezucker in der fertigen Schokolade anrichtet. Deswegen ist das Mittel zur Wahl und das „Superfood“ No. 1 die rohe, ungeröstete Kakaobohne!

Rohe Kakaobohnen enthalten unter anderem hohen Mengen an Eiweiß, Eisen, Zink, Kupfer, Omega-6-Fettsäuren, sind die beste Quelle für Magnesium und Antioxidantien, versorgen unseren Körper mit wichtigen Vitalstoffen und unsere Seele mit jeder Menge Glücksgefühlen.


Die wichtigsten Inhaltsstoffe und deren Wirkung

AntioxidantienKakao enthält die höchste Konzentration an Antioxidantien aller Lebensmittel – mehr noch als in Rotwein, grünem Tee, Granatapfel, Acaibeere und Gojibeere zusammengenommen! Antioxidantien schützen uns vor altersbedingten Mangelerscheinungen und Krankheiten und sie schirmen unsere DNA vor Schäden durch freie Radikale ab.

MagnesiumKakao ist der wichtigste Magnesiumlieferant aller Lebensmittel. Magnesium unterstützt das Herz, steigert die Gehirnleistung, sorgt für einen gesunden Knochenwachstum und verbessert das Blutbild. Studien haben gezeigt, dass ein chronischer Mangel an Magnesium nicht nur mit Beschwerden des Herz-Blutkreislaufes einhergeht, sondern auch die Wahrscheinlichkeit von Herzinfarkten begünstigt. Auch aufgrund des Gehalts an Theobromin ist die Kakaobohne ein wichtiger Bestandteil einer herzfreundlichen Ernährung.

SpurenelementeKakao ist besonders reich an Eisen, Zink (Immunsystem, Leber, Bauchspeicheldrüse), Kupfer (Blut und Immunsystem), Mangan (zusammen mit Eisen wichtig zu Bildung von Hämoglobin) und Chrom (Blutzucker).

Phenylethylamin (PEA)ein chemischer Botenstoff, der in rauen Mengen in Kakao vorkommt – und in unserem eigenen Körper, wenn wir verliebt sind! Diese Tatsache mag der Hauptgrund dafür sein, dass Schokolade und Liebe eine so enge Beziehung zueinander haben. Der hohe Anteil an PEA in rohen Kakaobohnen lässt uns entspannen, wohlfühlen und glücklich sein. Außerdem wirkt PEA in Kombination mit Magnesium appetitzügelnd, was Kakao zu einem sehr sinnvollen diätischen Lebensmittel macht.

Anandamidist ein körpereigenes Endorphin, das an die selben Rezeptoren im Gehirn andockt wie THC aus der Cannabispflanze und wurde bisher nur in einer einzigen Pflanze gefunden: Kakao. Anandamid wird in unserem Körper immer dann ausgeschüttet, wenn wir uns großartig fühlen. („Ananda“ – Sanskrit: „Glückseligkeit“) Wenn wir Anandamid über Kakaobohnen zu uns nehmen, hält sich das körpereigene Anandamid länger = wir fühlen uns länger gut.

TryptophanKakao enthält außerdem einen bemerkenswerten Anteil an der essentiellen Aminosäure Tryptophan, einem stark gemütsverbessernden Nährstoff. Tryptophan ist wichtig für die körpereigene Produktion von Serotonin, unserem wichtigsten Neurotransmitter. Ein gesteigerter Serontoningehalt im Körper mindert Angstgefühle und verbessert sprichwörtlich unser „Stress-Abwehrschild“. Wenn der Serotoninspiegel im Körper hoch ist, fühlen wir uns bestens – selbst wenn die Welt untergeht. Ist der Serotoninspiegel jedoch zu niedrig, führt dies auf Dauer zu Stimmungsschwankungen, Niedergeschlagenheit und Depressionen.


SF_Kakao2Kakao … Glück, Kraft und Wohlbefinden!

  • Hebt die Stimmung augenblicklich und wirkt langfristig antidepressiv.
  • Enthält als natürliches Aphrodisiakum Substanzen, die auch in den Glücksmomenten des Verliebtseins gebildet werden.
  • Steigert die Leistungsfähigkeit im Alltag und hilft, mit Stress besser umzugehen.
  • Zügelt den Appetit und gibt Kraft für den Tag.
  • Verleiht geistige Klarheit und steigert die Gehirnaktivität.
  • Enthält große Mengen von lebenswichtigen Vitalstoffen – Antioxidantien, Magnesium, Proteine, Spurenelemente und Ballaststoffe.
  • Wirkt sich günstig auf den Herz-Blutkreislauf aus und ist die ideale Nahrung gegen Herzbeschwerden.


Anwendungstipps

Die empfohlene Tagesration an rohen Kakaobohnen entspricht etwa 5 bis 10 Stück. Diese kann man mit oder ohne Schale solo essen oder zerkleinert Müslis, (Frucht)salaten, Shakes, Smoothies usw. beifügen. Der aromatische, fein-bittere Geschmack der Kakaobohnen wird nicht nur Dunkle-Schokolade-Fans begeistern.

Kakaonibs, die geschälten und zerkleinerten Kakaobohnenstückchen, sind aufgrund ihrer einfachen Anwendbarkeit besonders beliebt. Einfach 1-2 Esslöffel Kakaonibs in den Smoothie, das Müsli oder den Fruchtsalat mischen. Auch in Knabbermischungen oder Studentenfutter machen sich Kakaonibs fabelhaft!

Das feinvermahlene, fettreduzierte rohe Kakaopulver findet in Trinkkakao und Desserts Anwendung. So kriegst Du das perfekte rohe Kakaoelixier hin: 250ml gutes lauwarmes Wasser (etwa 50°C) mit 1 EL rohem Kakaopulver, 1/2 TL Kokosöl oder Kakaobutter, 1 Msp Vanillepulver und 1 EL Honig oder einem anderen Süßungsmittel mit dem Schneebesen oder im Mixer vermischen. Anschließend genießen oder noch mit einem Superfood oder -herb Deiner Wahl (Maca, Reishi, Chaga, Shatavari, Mucuna, …) „verzaubern“.

Kakaobutter ist das reine Fett aus der Kakaobohne. Es wird in der Rohkostküche gerne für Torten und Desserts verwendet – sein Haupteinsatzzweck ist allerdings die Schokoladen- und Pralinenherstellung. Abgesehen davon ist Kakaobutter so wie Kokosöl ein besonders hochwertiges Körperpflegemittel: Als Massage- und Bodybutter oder als reichhaltige Gesichtspflege für trockene und beanspruchte Haut.


Kakao bei Dancing Shiva

  • Kakaobohnen “Criollo” , Bio-Rohkostqualität, Ur-Sorte aus Peru – 100g € 3,90  |  250g € 9,90
  • Kakaonibs “Criollo”, Bio-Rohkostqualität, Ur-Sorte aus Peru – 100g € 3,90  |  250g € 9,90
  • Kakaopulver “Criollo”, Bio-Rohkostqualität, Ur-Sorte aus Peru – 100g € 3,90  |  250g € 9,90
  • Kakaobutter, Bio-Rohkostqualität, Peru – 85g € 3,89  |  200g € 9,90
  • … und jede Menge Roh-Schokoladen, Pralinen und andere Leckereien mit Kakao!

BESTELLINFO

SF_Kakao4

Wir freuen uns auf Deinen Besuch und beraten Dich gerne!

Informationen zusammengestellt aus: „Superfoods“ von David Wolfe – North Atlantic Books – ISBN 978-1-55643-776-2

Rechtlicher Disclaimer: Die Angaben auf dieser Seite stellen keine Heilaussagen dar. Die Produkte sind nicht dazu geeignet, Krankheiten zu behandeln oder zu heilen. Sie dienen lediglich der Ernährung und Hautpflege. Sie stellen in keiner Weise einen Ersatz für ärztliche Behandlung dar. Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen und anderen körperlichen Störungen erfordert die Behandlung durch Ärzte und Heilpraktiker.

 

Entdecke mehr zum Thema:

> Der Laden
> Das Restaurant
> Was sind Superfoods?