SF_Phytopl1„Die Zukunft der Ernährung liegt im Ozean.“  – Jacques-Yves Cousteau

Seit geschätzten drei Milliarden Jahren hat marines Phytoplankton praktisch alles Leben in den Meeren und somit auch alles Leben an Land unterstützt. Marines Phytoplankton macht etwa ein Viertel der gesamten Vegetation aus (auf Land und im Wasser) und ist laut NASA für geschätzte 90% des Sauerstoffs in der Luft die wir atmen verantwortlich. Phytoplankton produziert mehr Sauerstoff als alle Wälder der Erde zusammen!
Die Forschung geht davon aus, dass marines Phytoplankton das wichtigste Lebensmittel der Welt sein könnte – nicht nur aufgrund des Nährstoffgehalts, sondern auch weil es Nahrung für alles auf der Erde ist – diese Organismen repräsentieren die ursprüngliche Bedeutung von „Nahrung“.


Die Basis der Nahrungskette

BlauwalEine der großen Ironien der Natur ist, dass einzelliges marines Phytoplankton (die kleinsten Pflanzenorganismen der Welt) das größte Tier der Natur versorgt und ernährt – den gigantischen Blauwal. Der Blauwal ist das größte Säugetier das je gelebt hat und kann bis zu 200 Tonnen wiegen. Dieser König der Meere ernährt sich ausschließlich von marinem Phytoplankton und bestimmten Arten von Krill (Krill frisst nur Phytoplankton). Wale haben die größten Gehirne und die gesündesten Nervensysteme alles Familien von Säugetieren und dies aufgrund ihres Konsums dieses Superfoods. Ihre Lebensspanne reicht von 80 bis 150 Jahren. Und viele von ihnen bleiben bis zum Tod sexuell aktiv.

Marines Phytoplankton produziert auch mehr Schwefel als alle Lebensformen der Erde zusammen – darunter Nebenprodukte von Schwefel (DMSP und DMS). Wenn diese über den Meeren verdunsten, bilden sich Wolken über dem Phytoplankton, die es vor exzessiver Sonneneinstrahlung schützen. Wenn sich solche Wolken formen, verlangsamt oder stoppt Phytoplankton seine Schwefelproduktion. Dieser geschlossene Reaktionskreis ist sehr wahrscheinlich die Basis der globalen Wettersysteme. Durch anschließenden Regen wird dieser bio-verfügbare Schwefel über die ganze Welt verteilt und an alle Landpflanzen und Tiere weitergegeben.

Marines Phytoplankton enthält eine einzigartige und außergewöhnliche Kombination lebenswichtiger Nährstoffe, unter anderem Omega-3-Fettsäuren (einschließlich Docosahexanoidsäure oder DHA), Nukleotide, DNA, RNA, Proteine, Chlorophyll, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Polysaccharide.
Die Zusammensetzung von marinem Phytoplankton ist genau das, was menschliche Zellmembranen brauchen um ihren Stoffwechsel zu bewerkstelligen. Die Forschung geht davon aus, dass marines Phytoplankton jeden Nährstoff enthält der für die Bildung und Erhaltung neuer Zellen benötigt wird. Weil marines Phytoplankton die Basis der gesamten Nahrungskette ist, bietet es eine außergewöhnliche Nahrungsquelle für alles Leben in jedem Alter – es ist gut für dich, deine Kinder, deine Eltern, deine Haustiere, deine Bäume, deine Pflanzen und mehr.

„Das Problem ist, dass wir ALLE Nährstoffe gleichzeitig brauchen damit alles funktioniert. Eines dieser seltenen Produkte, die beinahe alles enthalten was man zum Leben braucht, ist marines Phytoplankton.“
– Mediziner und Autor Dr. Hugo Rodier

 

Die wichtigsten Eigenschaften von marinem Phytoplankton

Gramm für Gramm ist marines Phytoplankton vermutlich das nährstoffreichste und –dichteste Superfood der Welt. Es ist ein Superfood das alle bekannten Mineralien, alle bekannten Aminosäuren und beinahe alles enthält, was man an Nährstoffen nennen kann und das in unserer Ernährung potentiell fehlen könnte!

Die wahrscheinlich größte Besonderheit von Phytoplankton: Es ist für den menschlichen Körper zu 100% verwertbar. Wenn du es isst, wird nicht ein einziger Teil davon verschwendet. Das ist wirklich erstaunlich, denn sogar die gesündesten Nahrungsmittel enthalten weniger als 50% absorbierbare und verfügbare Nährstoffe.

Energie ohne StimulationKonstante, langanhaltende Energie über den ganzen Tag ist wichtig für uns alle. Normalerweise muss unser Körper alles was wir essen, in kleine Päckchen von Proteinen, Zucker, Fetten und Ölen aufspalten, die danach ins eine Ende der Mitochondrien-Fabrik geschleust werden und am anderen Ende als kleine Energieeinheiten, genannt Nukleotide (ATP, ADP, AGP, etc.), wieder herauskommen. Diese Nukeotide sind die „Währung“ der Zellen – die biologischen Batterien die benutzt werden um Zellenergie zu gewinnen. Die Nukleotide in Phytoplankton lassen die Mitochondrien-Fabrik komplett aus, weil sie die Zellen direkt mit Energie füttern. Das bedeutet, dass die Zellen schneller und effektiver Energie produzieren können, ohne zusätzliche Energie für die Verdauung aufwenden zu müssen.
Die Einnahme von mittleren bis hohen Dosen von Phytoplankton produziert Energie ohne Stimulationsbedarf. Dieser Umstand macht marines Phytoplankton zum wichtigsten Superfood für all jene die extra lang, extra hart und mit wenig Schlaf mit besonders stressigen Arbeitssituationen fertigwerden müssen und die langanhaltende Energie und Konzentration ohne Stimulanzien benötigen. In diesem Zusammenhang ist marines Phytoplankton ungeschlagen.

Kraft und AusdauerDer starke Chlorophyllgehalt in Phytoplankton erhöht die Sauerstoffaufnahme. Höhere Sauerstoffaufnahme bedeutet mehr Treibstoff für Muskeln was sich wiederum in verbesserter Leistung und Ausdauer äußert. Zusätzlich dazu ist marines Phytoplankton eine vollständige Proteinquelle. Da diese Superfood-Proteine typischerweise ungekocht sind, sind sie doppelt so leicht zu absorbieren und zu verwerten wie gekochte, tierische Proteine.

Schnelle und sichere EntgiftungDer stark basische Mineral- und Energiegehalt von marinem Phytoplankton macht es zu einem idealen Entgiftungshilfsmittel. Phytoplankton fördert die Entgiftung ohne Demineralisierung. Entgiftungs- und Fastenkuren mit Kräutern können hilfreich bei der Entgiftung des Körpers sein, aber auch zu Mineraldefiziten führen. Wichtige Mineralien wie Kalzium, Magnesium, Schwefel und Zink schützen den Körper und helfen bei der Ausscheidung von Toxinen. Wenn diese Mineralien nicht über die Nahrung zugeführt werden, werden sie aus den Knochen und Organen gezogen, was zu Demineralisierung führt. Superfoods im Allgemeinen und marines Phytoplankton im Besonderen lösen dieses Problem.

Verbessertes GedächtnisErinnerungsvermögen und Gehirnleistung können sich verbessern. Marines Phytoplankton enthält die kleinsten Nanopartikelchen aller Mikroalgen und einige seiner Nährstoffe, einschließlich der Phospholipide und Omega-3-Fettsäuren, können die Blut-Hirnschranke überwinden und die tief im Gehirn liegenden Meisterdrüsen und das Gehirn im Allgemeinen nähren, was die Produktion von Neurotransmittern messbar anhebt und geistige Klarheit fördert.

Ruhe und WohlbefindenWenn man Meditation praktiziert wird man feststellen, dass Geist und Körper ruhiger sind. Im Allgemeinen verspürt man eine erdende, beruhigende Energie. Man wird es einfach finden, einzuschlafen und die ganze Nacht durchzuschlafen. Man wird erfrischter erwachen und bereit sein für den Tag.

Verjüngte HautDer reiche Mineralgehalt von marinem Phytoplankton verjüngt die Haut und lässt sie strahlen. Mineralien wie Zink, Schwefel und Kieselsäure wirken wie Kosmetik von innen, die die Hautzellen ganz natürlich verschönern.

AntioxidantienMarines Phytoplankton ist reich an Antioxidantien wie Chlorophyll und verjüngenden, immunisierenden und krebsbekämpfenden Karotinen. Diese schützen uns vor exzessiver Strahlung, einschließlich Röntgenstrahlen am Flughafen, den UV-Strahlen der Sonne, radioaktiven Ablagerungen in der Atmosphäre und der Lebensmittelversorgung (abgereichertes Uranium), reaktivem Sauerstoff (freie Radikale), Flugreisen, Chemtrails und mehr.

 

Anwendungstipps

SF_Phytopl2Marines Phytoplankton für den menschlichen Konsum wird in abgeschlossenen Systemen gezüchtet, die die natürliche Meeresumgebung unter kontrollierten Verhältnissen nachbilden ohne die Risiken der Aufzucht im offenen Meer (Verunreinigungen, Wetterschwankungen, Schiffverkehr, mangelnde Qualitätskontrollen, usw.) einzugehen.

Phytoplankton ist in pulverisierter und flüssiger Form erhältlich. Flüssige Phytoplankton-Produkte sind nicht ganz so konzentriert und nährstoffreich wie pulverisiertes Phytoplankton. Ihr einziger Vorteil liegt in der einfacheren Anwendbarkeit.

Wie alle anderen Superfoods ist Phytoplankton im Vergleich zu den meisten anderen Lebensmitteln hochkonzentriert und nur eine kleine Menge reicht schon aus um einen Nutzen für die Gesundheit daraus zu ziehen. Marines Phytoplankton kann Quellwasser, Superfood-Smoothies, frischen Säften, Elixieren usw. hinzugefügt werden. Eine ideale Tagesdosis liegt zwischen 1-2 TL marinem Phytoplankton. Kombiniere marines Phytoplankton mit „Hyper-Ölen“ wie Algenöl oder Kokosnussöl für eine gesteigerte Wirkung und verbesserte Omega-3-Fettsäuren-Absorption.
Wenn du erst mal ein paar Tage mit marinem Phytoplankton experimentiert hast, wirst Du bemerken wie kraftvoll die energetisierenden Effekte dieses Superfoods sein können.

Warnung: Marines Phytoplankton enthält, wie fast alle Mikroalgen, signifikante Mengen von Vitamin K, dem in Studien nachgewiesen wurde dass es blutverdünnende Medikamente beeinträchtigt.

 

Marines Phytoplankton bei Dancing Shiva

Marines PhytoplanktonMarines Phytoplankton Pulver
gefriergetrocknet, roh, vegan, rückstandskontrolliert, Niederlande
50gr. im Glas € 29,90
50gr. im Nachfüllbeutel € 28,50

Marines Phytoplankton Kapseln
gefriergetrocknet, vegane Kapselhüllen, roh, vegan, rückstandskontrolliert, Niederlande
60 Stk. à 500mg im Glas € 22,50
60 Stk. à 500mg im Nachfüllbeutel € 21,-

 

BESTELLINFO

 

Informationen zusammengestellt aus: „Superfoods“ von David Wolfe – North Atlantic Books – ISBN 978-1-55643-776-2

Rechtlicher Hinweis: Die Angaben auf dieser Seite stellen keine Heilaussagen dar. Die Produkte sind nicht dazu geeignet, Krankheiten zu behandeln oder zu heilen. Sie dienen lediglich der Ernährung und Hautpflege. Sie stellen in keiner Weise einen Ersatz für ärztliche Behandlung dar. Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen und anderen körperlichen Störungen erfordert die Behandlung durch Ärzte und Heilpraktiker.

 

Entdecke mehr zum Thema:

> Der Laden
> Das Restaurant
> Was sind Superfoods?